SOS

Sollte in einer festen Zahnspange ein Bracket lose sein, muss dieses schnellstmöglich wieder befestigt sein. Mit einem losen Bracket kann die Zahnspange auf dem betreffenden Zahn nicht mehr einwirken und dieser bewegt sich – im Gegensatz zu den anderen Zähnen – nicht weiter mit.

Wenn Sie oder Ihr Kind ein loses Bracket feststellen, dann rufen Sie uns an und vereinbaren Sie kurzfristig einen Termin. So können wir das Bracket befestigen und der Zahn wird wieder in das Zahnspangensystem eingegliedert.

Es kann für den Patienten sehr unangenehm sein, wenn ein Bogenende in die Wange piekst und sticht. Ist dies außerhalb unserer Sprechzeiten der Fall, können Sie versuchen den Draht hinter dem letzten Bracket abzuschneiden. Zudem können Sie die störende Stelle mit dem Schutzwachs, welches Sie von uns erhalten haben, abdecken. Hierzu bringen Sie diesen bei sich oder Ihrem Kind über das störende Bogenende an. Durch ein abstehendes Bogenende könnte sich zudem Ihre Mundschleimhaut entzünden. Hierbei kann das Spülen mit einer medizinischen Mundspülung oder ungesüßtem Kamillentee Linderung verschaffen.

Vereinbaren Sie dennoch umgehend einen Termin für eine Behebung der losen Bogenenden bei uns.

Nach dem Einsetzen einer losen oder festen Zahnspange ist eine erhöhte Druckempfindlichkeit völlig normal. Zunächst müssen sich unsere Zähne an den Druck, den die Zahnspange ausübt, gewöhnen. Insbesondere bei einer festen Zahnspange kommt es in den ersten Tagen zu einer Aufbissempfindlichkeit und auch das Kauen wird häufig als unangenehm empfunden.

Sollte die Druckempfindlichkeit jedoch länger anhalten, rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin.

Entstehen durch die Drähte oder Kunststoffplatten der losen Zahnspange Druckstellen, muss dies behoben werden. Häufig wird die lose Zahnspange aufgrund der Druckstellen vom Patienten nicht ausreichend getragen. Dies beeinträchtigt den Behandlungserfolg der kieferorthopädischen Therapie.

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie schnellstmöglich einen Termin, sodass der Tragekomfort Ihrer losen Zahnspange wieder sichergestellt werden kann.

Ein Bruch der losen Zahnspange führt dazu, dass diese nicht mehr vom Patienten getragen werden kann. Hierdurch wird das bis dahin erreichte Behandlungsergebnis gefährdet. Vor diesem Hintergrund sollte die lose Zahnspange so schnell wie möglich repariert werden. Die lose Zahnspange kann nur weiter getragen werden, wenn dies zu keinen Verletzungen im Mundraum führt. Um in der Zukunft Beschädigungen der losen Zahnspange zu vermeiden, sollten Sie oder Ihr Kind diese zum Schutz in einer geeigneten Zahnspangen-Box aufbewahren, welche Sie in unserer Praxis erhalten.

In jedem Falle sollten Sie uns umgehend kontaktieren, um einen Reparatur-Termin zu vereinbaren.

Es kommt häufig vor, dass in den ersten Wochen der Eingewöhnungszeit die lose Zahnspange nachts heraus fällt. Dies hört auf, indem der Patient die lose Zahnspange fleißig trägt.

Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne telefonisch oder per Email während der Sprechzeiten in unserer Praxis erreichen.

Ist der obere oder untere Retainer auf der Innenseite Ihrer Zähne lose, muss dieser so schnell wie möglich angeklebt werden. Nur so kann die Funktion des Retainers gewährleistet werden, um das Verschieben der Zähne zu verhindern. Bis der lose Retainer wieder befestigt werden kann, sollte – falls vorhanden –  eine lose Zahnspange so viel wie möglich getragen werden. Sie können zudem störende Stellen mit Schutzwachs abdecken. Bitte versuchen Sie nicht selbst den losen Retainer-Draht zu entfernen.

Vereinbaren Sie bitte umgehend einen Termin in unserer Praxis, um den Retainer wieder anzukleben.

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Eltern!

Unsere Praxis in Plattling ist von Montag , den 25.12 bis einschließlich Freitag, den 05.01 wegen Urlaub geschlossen. Ab Montag, den 08.01.2024 sind wir wieder wie gewohnt für Sie da! Bei Notfällen wenden Sie sich bitte an die Kieferorthopäden im Umkreis.

Wir wünschen Ihnen frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ihr Praxisteam Dr. Kübert