Schöne und gerade Zähne auch als Erwachsener

Schöne und gerade Zähne auch als Erwachsener

Das Bewusstsein für Gesundheit und Ästhetik hat sich in den letzten Jahrzehnten grundsätzlich geändert. Zu einem wichtigen Schlüssel für den privaten wie auch für den beruflichen Erfolg, zählen das äußere Erscheinungsbild.

Deshalb entscheiden sich heute viele Erwachsene für eine kieferorthopädische Behandlung. Ein anderes wichtiges Ziel der kieferorthopädischen Behandlung erwachsener Patienten ist die Wiederherstellung der Kaufunktion und damit die Schonung der Kiefergelenke.

Dr.A.Kuebert-1-scaled

Dr. Alexander Kübert

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

Funktionsanalyse bei Erwachsenen

Mit Hilfe der Funktionsanalyse kann man beim erwachsenen Patienten die Ursache herausfinden und Belastungsschäden vorbeugen bzw. solche heilen. Die Ermittlung der physiologisch idealen Kiefergelenkstellung, der Bewegungsabläufe im Kiefergelenk, der Kieferlage und der Zahnstellung ist für die Diagnostik und Therapieplanung unerlässlich.

Aus diesem Grund empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) sowie die Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik eine Kiefergelenksuntersuchung durchzuführen und zwar vor jeder komplexen kieferorthopädischen Behandlung im Erwachsenenalter.

Koblitz-scaled

Frau Jessica Koblitz

Zahnmedizinische Fachangestellte

Festsitzende Zahnspangen

Die festsitzende Apparatur ist  bei erwachsenen Patienten eine einfache und effektive Möglichkeit, Zahnfehlstellungen zu korrigieren. Die Metallplättchen oder auch Brackets lassen sich sowohl auf die äußere als auch auf die innere Zahnoberfläche kleben. Dadurch lassen sich die Zähne korrigieren und der Biss richtig einstellen.

Meindorfer-scaled

Frau Sabrina Meindorfer

Zahnmedizinische Fachangestellte

Unsichtbare Schienentherapie

Die transparente Schienentherapie bietet eine komfortable Möglichkeit für eine kaum sichtbare Behandlung von Zahnfehlstellungen.

Forabettersmile arbeitet mit dem Alignersystem von Invisalign und bietet nun auch seit 2019 ein eigenes Schienensystem an und hat somit sehr viel Erfahrung auf diesem Gebiet der modernen Behandlung.

Majunke-scaled

Frau Anita Majunke

Zahnmedizinische Fachangestellte

Mini-Implantate

In der Zahnmedizin gehören Zahn-Implantate schon viele Jahre zu den sichersten, komfortabelsten und am besten erforschten Behandlungsmethoden. Die hier erzielten wissenschaftlichen Fortschritte haben auch die Kieferorthopädie revolutioniert.

Mit sogenannten Minipins oder Mini-Implantaten, die bei Jugendlichen auch als „Zahnpiercings“ bekannt sind, lassen sich heute auch bei Erwachsenen Zahnbewegungen durchführen.

Relaxierschienen / Aqualizer

Viele Patienten leiden heute an einer Erkrankung des Kauapparates. Die Ursachen hierfür können sehr unterschiedlich sein. Meist wird diese Erkrankung unter dem Begriff CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion) behandelt.

Im engeren Sinne handelt es sich dabei um Schmerzen der Kaumuskulatur, Verlagerungen der Knorpelscheibe im Kiefergelenk und entzündliche oder degenerative Veränderungen des Kiefergelenks.

Mittels einer Aquasplint oder Aqualizer Therapie kann oftmals auch im akuten Zustand Abhilfe geschaffen werden, meist in Kombination mit einer manualtherapeutischen Behandlung.

Geier-scaled

Frau Martina Geier

Zahntechnikerin

Schnarchschienen / Schnarchtherapie

Schnarchen ist ein wichtiges Thema in unserer Gesellschaft. Millionen Deutscher sind davon betroffen, denn etwa 40% der Bevölkerung schnarcht, bei Männern über 60 Jahre sogar 60%. Das Schnarchen betrifft nicht nur den Einzelnen, der in seinem Schlaf gestört wird, sondern als klassisches “Beziehungsthema” auch die “Bettnachbarn” und somit deren Gesundheit und Wohlbefinden. Schnarchen ist aber vor allem dadurch ein wichtiges Thema, da die damit verbundenen Gesundheitsrisiken von vielen Menschen unterschätzt werden.

Schnarchschienen

Forabettersmile.de hat einen Artikel in der Alpenvereinszeitschrift „Panorama“ veröffentlicht zum Thema „Gesunder Schlaf auf der Berghütte „

Lesen Sie HIER

Retention

Schöne und gerade Zähne, das wünscht sich jeder für sein gesamtes Leben…

Zähne bewegen sich ein Leben lang, auch nach ihrer Korrektur. Denn die Zähne des Ober- bzw. Unterkiefers haben weiterhin stets die Tendenz, nach vorne zu schieben.

Hier sollte die Haltephase deshalb möglichst lang sein und ein festsitzender Haltedraht, ein sogenannter “Retainer” geklebt werden.

 
unterschleißheim-04

Dr. med. dent. Freya Hezel-Kübert

Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

Das fragen uns andere Patienten

Eine kieferorthopädische Zahnregulierung kann man in jedem Alter machen lassen. Zähne können innerhalb der Kiefer stets bewegt werden. Voraussetzung ist lediglich ein gesunder Zahnhalteapparat, frei von Entzündungen wie Parodontitis. In Absprache mit Ihrem Hauszahnarzt und uns beraten wir Sie gerne, welche Arten der Zahnkorrektur bei Ihnen möglich ist.
Eine Zahnstellungskorrektur wird in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet, außer es handelt sich um eine ausgeprägte Kieferfehlstellung; in diesem Fall übernimmt Ihre gesetzliche Versicherung in den meisten Fällen die Behandlungskosten. Privatversicherte sollten sich vorab informieren, ob in ihrem Versicherungsvertrag kieferorthopädische Behandlungskosten erstattet werden. Fragen Sie uns diesbezüglich gern bei Ihrem Erstgespäch.
Eine Korrektur mit einer unsichtbaren Zahnspange wird mit  einer innenliegenden festen Zahnspange oder aber mittels einer unsichtbaren Schienentherapie, dem sogenannten Invisalign System durchgeführt. Beide Systeme bieten maximalen Komfort und bringen Sie „unsichtbar“ zu einem schöneren Lächeln.
© 2021 For a Better Smile by Dr. Alexander Kübert & Dr. Freya Hezel-Kübert