Schnarchschienen

Schnarchen ist ein Geräusch, das durch eine teilweise blockierte Luftröhre verursacht wird. Beim schlafenden Menschen kommt es zu einer Entspannung der Muskulatur, einschließlich der Zungen- und Rachenmuskulatur. Dabei kann es zu einer Erschlaffung des Weichgewebes im hinteren Rachenraum kommen, wodurch eine Verengung der Atemwege auftreten kann. Beim Einatmen wird durch diesen Engpass das Weichgewebe des Gaumens, des Zäpfchens (Uvula) und des Rachenraums in Schwingung versetzt – dabei wird das für das Schnarchen typische knatternde Geräusch verursacht.

Das Problem beim Schnarchen beschränkt sich oft primär auf die Lärmverursachung. Jedoch kann lautes Schnarchen auch einen Hinweis auf ein ernsthaftes Problem – die obstruktive Schlafapnoe (OSA) – sein.

Falls Sie zu denjenigen Patienten gehören, die an nächtlichem Schnarchen leiden, und es sich nicht um eine krankhafte Schlafapnoe (OSA) mit längeren Atemaussetzern handelt, die nur im Schlaflabor diagnostiziert und therapiert werden sollte, kann ein Anti-Schnarch-Gerät schnell und unkompliziert Abhilfe schaffen und für ruhige Nächte sorgen. Bleibt jedoch auch eine leichte bis mittelschwere Schlafapnoe (OSA) unbehandelt, kann das gravierende Folgen nach sich ziehen.

Diese können sein:

  • Tagesmüdigkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Morgendliche Kopfschmerzen
  • Beziehungsprobleme
  • Chronische Schlafstörungen
  • Depressionen
  • Bluthochdruck
  • Schlaganfall
  • Herzinfarkt
  • Reduzierte Lebenserwartung
  • Impotenz

 

Forabettersmile.de hat einen Artikel in der Alpenvereinszeitschrift „Panorama“ veröffentlicht zum Thema „Gesunder Schlaf auf der Berghütte

Zum Lesen auf das Bild klicken:

 

© 2021 For a Better Smile by Dr. Alexander Kübert & Dr. Freya Hezel-Kübert